In den vergangenen Jahren haben KISD-Studierende und KISD-Alumni eine Reihe von Design-Preisen und Design-Auszeichnungen gewonnen. Dies zeugt von der hohen Qualität der Lehre und Forschung an der KISD und ihren verschiedenen Lehrgebieten. Hier finden Sie eine Auswahl preisgekrönter Arbeiten ab 2010:

2021

  • Chandra Sperle: »Schriftkörper«, Kölner Design Preis 2021, 1. Platz
  • Theresa Tropschuh: »Presskörper«, Kölner Design Preis 2021, 2. Platz
  • Carolin Schabbing: »Data goes Scenographic«, Kölner Design Preis 2021, erster 3. Platz
  • Sanja Alessia Zündorf: »POV-Mag«, Kölner Design Preis 2021, zweiter 3. Platz

2020

  • Pia-Marie Stute und Katja Trinkwalder: “Accessories For The Paranoid”, Core77 Design Award, Kategorie: Speculative Design
  • Pia-Marie Stute: »Black Box Experience«, Kölner Design Preis 2020, 1. Platz
  • Jennifer Pilawa: »Companion«, Kölner Design Preis 2020, 3. Platz

2019

  • Valentin Schlitt, »Schwarzmalerei«, 1. Platz, 33. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks
  • Bartos Scharmach, »Schaffung von Vertrauen im vollautonomen Auto«, 1. Platz, Steinmüller-Engineering Förderpreis

2018

  • Maciej Puzon, Caspar Schmitz (dreikant): »Lichtkuppel essertop«, German Design Award 2018, Kategorie: Excellent Product Design/Building and Elements
  • Thorsten Frackenpohl, André Poulheim (noto.design): »auroSTOR«, German Design Award 2018, Kategorie: Excellent Product Design/Energy
  • Thyl Juncker (Desino): »Rollstuhl radius«, German Design Award 2018, Kategorie Medical, Rehabilitation and Health Care.

2017

  • Flora Ines Coletta Karger: »Programme begreifen – eine performative Umsetzung«, Kölner Design Preis 2017, 1. Platz
  • Dorothee Clasen, Sascha Praet: »InFoam Printing«, Interzum Award 2017, Best of the Best

2016

  • Maximilian Pietro Hoffmann: »Means of Digital Images«, Kölner Design Preis 2016, 1. Platz
  • Ilja Burzev und Evgenii Krivoruchko: »A Study in Interactive Mechanics for Virtual Reality«, Kölner Design Preis 2016, 3. Platz
  • Marcel Oelschläger: »ethi.cal«, Kölner Design Preis 2016, Anerkennung der Jury • Dorothee Clasen »Cirquids: Eine Analyse des neuartigen Druckverfahrens Cirquids / Druck von Elektronik auf flexiblen Oberflächen«, Kölner Design Preis 2016, Anerkennung der Jury
  • Dorothee Clasen, Oliver Köneke, Sascha Praet, Moritz Wallasch: »sonogrid«, purmundus challenge 2016, Anerkennung der Jury
  • Noelle Gangloff: »Nimm mich zuerst«, Förderpreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft 2016
  • Christian Küller und Christian Zander: »Libelle – Moving Lights«, Nachwuchs-Design Plus Award 2016, 1. Platz
  • Studierendenteam unter Leitung von Prof. Hatto Grosse, Akkuschrauberrennen der HAWK Hildesheim, 2016, 3. Platz (Kategorie: Geschwindigkeit)

2015

  • Anne Poggenpohl: »C’était bien bon«, Wettbewerb »Emballé 3.0«; Conseil National d’Emballage/Paris; Auszeichnung »Coup de Coeur« • Agustina Andreoletti: »Synthetic Ecology – Ultima Materia«, Lucky Strike Junior Award 2015
  • Simone Fahrenhorst: »ProMemo«, Kölner Design Preis 2015, 2. Platz und Lucky Strike Junior Award 2015, Anerkennung der Jury
  • Anne Poggenpohl: »Standfest«, Lucky Strike Junior Award 2015, Anerkennung der Jury
  • Dustin Schulz: »Crime Cologne Award«, Krimifestival Crime Cologne, Gestaltung des Awards
  • Anna Shapiro: »I’m grand«, Kölner Design Preis 2015 , Anerkennung der Jury
  • Onat Hekimoglu: »Trau dich, wenn du es drauf hast«, »kurzundschön – bewegte Bilder« 2015; WDR Spezialkategorie
  • Peter Bahner für das Projekt „Lightbridge“ , Osram Light Award, 2. Platz
  • David Hartgenbusch mit seiner Arbeit „Peek“, Osram Light Award, 2. Platz
  • Maximilian Philipp Maria Brück belegte mit seiner Arbeit „Twinkle Light“, Osram Light Award, 3. Platz

2014

  • Yusuke Goto: »Double Helix Cable«, Euromold 2014; Purmundus Challenge; Kategorie »Innovatives Konzept«, 2. Platz
  • Onat Hekimoglu: Imageclip für das »Global Sounds Radio« / Funkhaus Europa, »kurzundschön – bewegte Bilder« 2014; WDR Spezialkategorie
  • Lukas Höh, Daniel Dormann, Till Beutling: Künstlerkollektiv »Klangfiguren«, Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014
  • Philipp Mies: »Move!«, Kölner Designpreis 2014, 2. Platz
  • Marina Scheinberg: »Orthostruct«, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, Kategorie Nachwuchs, 1. Platz
  • Hannes Hummel, Ilja Burzev, Onat Hekimoglu, Volker Zerbe, Philipp Carbotta, Nathalie Martin: »Outcast«, Games for Change Europe Award 2014, 1. Platz und Social Media Award Aachen, 2. Platz
  • Valentine Mayuran Emmanuel: »1daywaste«, Core 77 Design Award; Kategorie: Visual Communication
  • Lena Wunderlich: »Schmuckserien«, Presidential Scholarship der Rhode Island School of Design
  • Carla Zimmermann, »Licht formt Raum – Experimente mit Lichtgestalten und deren Wirkung im Raum«, Kölner Design Preis 2014, Anerkennung der Jury
  • Inge Paeßens, »Unschärfe – Ein Phänomen als Mittel zur Gestaltung«, Kölner Design Preis 2014, Anerkennung der Jury
  • Julia Severiens, »Berlins Favela – Cuvrybrache in Kreuzberg«, Kölner Design Preis 2014, Anerkennung der Jury

2013

  • Alexa Wernery, Annika Kunter, Ines Glowania: »Heimat«, Pro Campus-Presse Award 2013 • John McTaggart: »Analog Layer«,, Lucky Strike Junior Designer Award 2013
  • Astrid Möller: »Menschen hautnah«, »kurzundschön – bewegte Bilder« 2013; WDR Spezialkategorie
  • Marina Scheinberg: »Orthostruct«, Kölner Design Preis 2013, 3. Platz
  • Max Kuwertz, Yanik Balzer, Lasse Conrad, Tomaz Aquino: »We don’t work, we play«, Type Directors Club (TDC) 2013
  • Studierendenteam unter Leitung von Prof. Hatto Grosse, Akkuschrauberrennen der HAWK Hildesheim, 2013, 3. Platz (Kategorie: Geschwindigkeit)

2012

  • Studierendenteam der KISD unter Leitung von Prof. Wolfgang Laubersheimer, »International Jury Award« des Wettbewerbs »Reload my pharmacy« von L‘Oréal Cosmetique Active
  • Studierendenteam unter Leitung von Prof. Jenz Großhans, Fraunhofer/Langmatz GmbH Gestaltungswettbewerb »Lösungen für zukunftsfähige Ladestationen«, 1. Preis in der Kategorie: »Zukunftskonzepte«
  • Thorsten Frackenpohl, André Poulheim: »The Cave«, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012, IF Design Award 2012

2011

  • Jennifer Schubert, Kölner Designpreis 2011, 1. Platz
  • Philipp Rose, Kölner Designpreis 2011, 2. Platz
  • Studierendenteam unter Leitung von Prof. Hatto Grosse, Akkuschrauberrennen der HAWK Hildesheim, 2011, 3. Platz (Kategorie: Gewicht)

2010

  • Marc Pfaff, Kölner Design Preis 2010, 1. Platz
  • Doreen Toutikian, Kölner Design Preis 2011, 2. Platz
  • Till Beutling, Kölner Design Preis 20111, 3. Platz
  • Thorsten Frackenpohl, André Poulheim: »Vodafone 540 Phil / Mobile phone«, IF Design Award 2010