W 2 | unbefristet | Vollzeit | Fakultät für Kulturwissenschaften | Campus Südstadt

 

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 27.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Ihr Wirkungsfeld
Sie vertreten in der Lehre das Aufgabengebiet in den Bachelor- und Masterstudiengängen »Integrated Design« an der Köln International School of Design (KISD), ein Institut der Fakultät für Kulturwissenschaften.

Die Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind:

  • Lehre und Forschung zu Theorie und Praxis der Entwicklung von formalen und visuellen Sprachen, analogem und digitalem Handwerk, sowie der Implementierung von alternativen und fortschrittlichen Produktionstechnologien
  • Erforschung von innovativem, integrativem und intelligentem Produkt- und Systemdesign mit Fokus auf Nachhaltigkeit
  • Integration von selbstinitiierter experimenteller Forschung und praxis- und produktionsorientierter Anwendung
  • Zusammenarbeit mit anderen Designdisziplinen an der KISD, der TH Köln und internationalen Partnerhochschulen, sowie der Industrie, kulturellen, staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen
  • Lehre in englischer Sprache
  • Konzeption von Lehrveranstaltungen und Mitwirkung an curricularer Planung
  • Akademische Selbstverwaltung und Gremienarbeit
Ihr Profil
Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Design oder designverwandtes Fachgebiet) mit herausragenden Leistungen und eine mindestens fünfjährige fachbezogene Berufstätigkeit, davon mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs. Sie haben promoviert oder können promotionsadäquate Leistungen, eine besondere Befähigung zur künstlerischen Arbeit oder hervorragende fachbezogene Leistungen in der Praxis durch ein Gutachten eines*r Professor*in nachweisen. In besonderen Ausnahmefällen können hervorragende Leistungen in der Praxis die Promotion oder promotionsadäquate Leistungen ersetzen. Sie haben Erfahrung in der Lehre und besitzen ein umfassendes Verständnis für das Feld des Industriedesigns durch ihr professionelles Engagement in allen Phasen des Designprozesses. Sie haben Kenntnisse über Techniken und Technologien, die sowohl analog als auch digital, vielfältig und ganzheitlich, experimentell und angewandt sind. Sie haben eine umfassende Vision für die Zukunft des Designs und die Fähigkeit, diese Vision zu artikulieren und zu manifestieren. Sie setzen sich für Nachhaltigkeit und soziale Innovation ein. Sie haben durch ihre Designpraxis internationale Erfahrungen gesammelt, mit direkter Beteiligung an Projekten, die über einzelne nationale Grenzen hinausgehen. Erfahrungen in außereuropäischen Ländern und Schwellenländern, idealerweise durch Standortwechsel, sind sehr wünschenswert. Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich. (Die Beherrschung der deutschen Sprache wird nicht vorausgesetzt).

Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir stehen für Chancengleichheit und streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Anforderungsprofil, zum Ablauf des Berufungsverfahrens und zur Bewerbung finden Sie HIER.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne:
Prof. Paolo Tumminelli
T: +49 221-8275-3237

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen zum Verfahren:
Christiane Schnuer
T: +49 221-8275-3508
www.th-koeln.de/stellen
Impressum

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Bewerbungsfrist: 06.02.2022