Mithilfe von Chirurgierobotern wie das Da-Vinci-XI®-System der Firma Intuitive Surgical führen Chirurg:innen komplexe minimal-invasive Operationen an einer Steuerkonsole durch. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt untersucht erstmals die Auswirkungen dieser Systeme auf die Arbeitsbedingungen von Chirurg:innen.

Hochauflösende stereoskopische Bilder werden in Echtzeit aus dem Inneren des Patient:innenkörpers auf ein Binokular an der Steuerkonsole gestreamt. Kontrollarme an der Konsole erfassen die Handbewegungen der Operierenden und übertragen sie an die Instrumentenvorsätze im Operationsfeld. Unter Einsatz innovativer Mess- und Analyseverfahren werden in diesem Projekt die Körperhaltungen der Operierenden und die ergonomischen Erfordernisse erfasst und mit Daten zu Stresslevel und Lautstärke im Operationssaal zusammengeführt. Aus der anschließenden Synchronisierung der Daten und einem Vergleich zur standardisierten offenen Chirurgie sollen Rückschlüsse auf die Arbeitsbelastungen von Chirurg:innen unter Einsatz von Teleoperationssystemen gezogen werden.

Professor:innen
Prof. Dr. Carolin Höfler, TH Köln und Prof. Dr. Christiane Bruns, Uniklinik Köln

Weitere beteiligte Wissenschaftler:innen
Priv.-Doz. Dr. med. Hans F. Fuchs, Dr. med. Dolores Thea Müller, Dr. med. Benjamin Babic, Dr. med. Rabi Datta, Dr. med. Justus Toader, Dr. med. Leandra Börner-Valdez, Christian Storms, Alissa Reisewitz, Julia Poggemeier, Uniklinik Köln und Felix Ahn, TH Köln

Projektpartner:innen
Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Tumor- und Transplantationschirurgie

Gefördert durch
RheinEnergie Stiftung

Laufzeit
01.01.2022 – 31.07.2023

Presse TH Köln & Universität zu Köln
»Forschungsteam untersucht Arbeitsbedingungen an OP-Robotern«

Bild: »Screen Spaces. An Interdisciplinary Research Project About The Perception of Space Using Surgical Robots« von Felix Ahn